MITMACHEN. NEUSTART MIT STEFAN NEPPL

Af an Schmaatz - miteinander reden!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  stefanneppl

gerne möchte ich Sie einladen, mich persönlich kennenzulernen.
Reden wir darüber, wie wir gemeinsam die Zukunft von Arnbruck gestalten werden.

Ihr Stefan Neppl

 

Freitag, 28. Februar um 20 Uhr im Cafe Augustin in Hötzelsried

Donnerstag, 05. März um 19 Uhr im Hotel Rappenhof

 

 

Arbeitseinsatz beim Bauhof

Arbeitseinsatz für Stefan Neppl als "Praktikant" - Eindrücke aus erster Hand für mögliche künfige Aufgaben

arbeitseinsatz bauhof

Arnbruck. Während landauf, landab die Bürgermeisterkandidaten mit den Bauhofmitarbeitern das Gespräch suchen, schlüpft einer in die Arbeitskleidung und packt für zwei halbe Tage mit an. Stefan Neppl kandidiert für das Bürgermeisteramt und informiert sich umfassend über den Bauhof. Dass er dabei selbst zum Werkzeug greift, beeindruckt die Arbeiter. "Ich habe von meinen Eltern gelernt, dass man nicht lange im Weg rumsteht, sondern anpackt, wenn Arbeit da ist", entgegnet Neppl.

Der Bürgermeisterkandidat begleitet Wasserwart Markus Spannagl bei seiner wöchentlichen Inspektionstour durch das Gemeindegebiet. Nach der wöchentlichen Wartung und Kontrolle der Hochbehältertechnik geht’s raus: Pumpstationen kontrollieren. „Rein in den Schacht, raus aus dem Schacht“, so lernt man die gemeindliche Wasserversorgung und Abwasserentsorgung hautnah aus der praktischen Sicht kennen, und Neppl freut sich über seinen ungewöhnlichen Einsatz.

Weiterlesen ...

Auf an Ratsch beim Dorfwirt

Arnbruck, wia host di du verändert

Arnbruck. Auf an Ratsch beim Dorfwirt, unter dieses Motto stellte der Bürgermeisterkandidat der Liste SPD/Parteifreie Bürger Stefan Neppl seine zwanglose Vorstellung seiner Person und die Listenkandidaten. Angesprochen waren die MitbürgerInnen 65+, bei denen in einer Fotoschau alte Ansichten und Menschen von Arnbruck und Umgebung so manche Erinnerung wachrief.

wahlveranstaltung 65plus

Die Fotos hatte Petra Fischer aus dem Fundus ihres Vaters, des Bürgermeisters Alfons Schrötter (bis 1972 im Amt) zur Verfügung gestellt. Die von Margret Kilger vorgetragenen Gedanken in Versform ihres Vaters Alois Bauer (Bauerbäck) erfreuten sich große Aufmerksamkeit und erhielten nicht nur Zustimmung sondern auch viel Applaus. Ein Weiteres zur guten Laune des Sonntagnachmittags steuerte der „Hittn Bene“ auf seinen Steirischen bei, der zu gratis Kaffee, Kuchen und Getränken für die musikalische Unterhaltung sorgte.

Weiterlesen ...

Stefan Neppl auf da Wiad

Thalersdorf. Auch bei der zweiten Wahlvorstellung der Liste SPD/Parteifreie Bürger im Gasthaus Wieser in Thalersdorf war die Gaststube gut gefüllt. SPD-Ortsvorsitzender Robert Trum hielt sich nicht lange mit Vorreden auf, er begrüßte den ersten und zweiten Bürgermeister Hermann Brandl und Konrad Freimuth unter den Zuhörern.

wahlveranstaltung thalersdorf

Der Bürgermeisterkandidat dieser Liste Stefan Neppl stellte sich vor und beschrieb seinen bisherigen Werdegang, familiär, beruflich und das Engagement im Ehrenamt bis zum 1. Vorsitzenden des Sportvereins Arnbruck mit 650 Mitgliedern. Zur Kommunalpolitik kam 2014 als Kandidat der SPD-Liste und wurde in das Gemeinderatsgremium gewählt. Als jüngstes Mitglied wurde ihm das Amt des Jugendbeauftragten angedient, was er auch annahm. Die sechsjährige Zeit als Gemeinderat helfe ihm sicher, auch das Amt des Bürgermeisters zu bewältigen, wenngleich auch die Aufgaben nicht weniger und auch nicht weniger schwierig werden.

Weiterlesen ...

Bewährtes weiterführen, Bestehendes auf den Prüfstand stellen

Arnbruck. Bürgermeisterkandidat Stefan Neppl konnte in einem übervollen Gastraum zur Vorstellung seines Wahlprogrammes und der Listenkandidaten der SPD/Parteifreie Bürger im Gasthaus Vogl (Hansol) viele interessierte Bürgern willkommen heißen. Zwei Stunden lauschten sie seinen sachlichen Ausführungen, was die letzten sechs Jahre geschehen sei, seit er im Gemeinderat ist, was die Herausforderungen der nächsten Jahre sein werden und was seine Ziele als Bürgermeister sind.

wahlveranstaltung hansol

SPD-Ortsvorsitzender Robert Trum begrüßte die Besucher und die anwesenden Gemeinderatsmitglieder, unter Ihnen Bürgermeister Hermann Brandl. Stefan Neppl stellte sich vor und beschrieb seinen bisherigen Werdegang: Familiär, beruflich und sein Engagement in verschiedenen Vereinen, bis hin zum Vorsitzenden des größten Arnbrucker Vereins, dem Sportverein mit rund 650 Mitgliedern.

Weiterlesen ...

Neppl will Bürgermeister werden

Junger Kandidat und 24 Listenbewerber treten für SPD / Parteifreie Bürger an

nominierung stefan neppl

Sie hatten die Nominierung gut vorbereitet: (v.r.) SPD-Ortsvorsitzender Robert Trum, Bürgermeister Hermann Brandl, Bürgermeisterkandidat Stefan Neppl mit Landrätin Rita Röhrl.

 

nominierung gemeinderatsliste

Für die Gemeinde Arnbruck (im Hintergrund) wollen sich diese Kandidaten einsetzen: (Vordere Reihe v. r.) Unterbezirksvorsitzender Fritz Schreder, Bürgermeister Hermann Brandl, Benedikt Schrötter, Sonja Pfeffer, Alexandra Schäffler, Theresa Schötz, Bürgermeisterkandidat Stefan Neppl, Barbara Brandl, Annemarie Rackl, Margret Kilger. (Hintere Reihe v. r.) Alexander Offermanns, Matthias Vogl, Robert Trum, Alois Danzer, Karl Brandl, Andreas Schaffer, Mario Zellner, Hans-Jürgen Reith, Andreas Menacher und Jonas Muhr. Nicht mit auf dem Bild sind Thomas Grotz, Andreas Janich, Heidi Hoffmann, Josef Mühlbauer und Reinhard Fischer.

Arnbruck. SPD-Ortsvorsitzender Robert Trum und Margret Kilger für die Parteifreien Bürger hatten zu der Nominierungsversammlung ins Cafe Augustin nach Hötzelsried eingeladen. Trum konnte auch Landrätin Rita Röhrl, Unterbezirksvorsitzenden Fritz Schreder und Bezirksgeschäftsführerin Christine Schrock begrüßen, derer es oblag für den richtigen Ablauf der Aufstellungsversammlung zu sorgen und die Regularien einzuhalten.

Von der Landrätin bekam Stefan Neppl schon mal Vorschusslorbeeren als besonnener, vernünftiger Kandidat. Eine vernünftige Zusammenarbeit mit allen sei wichtig in der Kommunalpolitik. Nicht verwalten sondern gestalten sei das Motto. Stefan Neppl stehe voll im Berufsleben und als Vereinsfunktionär im gesellschaftlichen Leben in der Gemeinde. Zu dem von der SPD-Kreistagsfraktion angeregten Zuschuss für die drei Hallenbäder im Landkreis, bemerkte die Landrätin, dass noch einiges abzuklären sei, aber sie werde halten was sie versprochen hat. Im Landkreis stehen große Aufgaben an die man gemeinsam lösen werde. Sie versicherte ihre Unterstützung zu, dass der ländliche Raum lebenswert bleibt.

Bürgermeister Hermann Brandl sehe in Neppl einen guten Kandidaten für Arnbruck und er werde ihn voll unterstützen. Mit Vernunft und nicht mit der Brechstange sind die Probleme zu lösen und in der Gemeinde sei der 1. Bürgermeister der Ansprechpartner. In der Gemeinde wird es auch nach dem 1. Mai 2020 vernünftig weiter gehen mit einem Bürgermeister Stefan Neppl. Brandl dankte allen Kandidaten für ihre Bereitschaft, sich für Arnbruck einsetzen zu wollen.

Weiterlesen ...

Die Kirschen in Nachbars Gerten

Richter a. D. Wolfgang Kerscher referierte über das Nachbarschaftsrecht

info abend neppl kerscher

Bürgermeisterkandidat Stefan Neppl (links) dankte Richter a. D. Wolfgang Kerscher für seine kurzweilige und teilweise amüsante Aufklärung über das Nachbarschaftsrecht mit seinen Tücken.

Arnbruck. Zu dem informativen, aber auch heiteren Abend aus dem Berufsleben eines Richters hatte der SPD-Ortsverein in den Gasthof Zum Dorfwirt eingeladen und das Nebenzimmer war gefüllt. In Wolfgang Kerscher aus Bad Kötzting, ehemaliger Richter am Landgericht Deggendorf und vorher Richter am Amtsgericht Kötzting, erläuterte den Besuchern nicht nur die rechtlichen Grundlagen des Nachbarschaftsrechts, sondern brachte den Zuhörern an Hand von Beispielen aus dem Alltag die Thematik näher.

Bürgermeisterkandidat Stefan Neppl begrüßte den Referenten, der auch Stadt- und Kreisrat ist,

Weiterlesen ...

Brandl-Nachfolge: Stefan Neppl tritt an

32-jähriger Gemeinderat (SPD/Parteifreie Bürger) will Bürgermeister von Arnbruck werden.

hermann stefan bgm kandidat 2020

Viel Glück, Herr Kandidat! Stefan Neppl (r.) freut sich über die Unterstützung durch Bürgermeister Hermann Brandl für die Kandidatur als Rathauschef im März kommenden Jahres.

Für die Liste SPD/Parteifreie Bürger steigt Stefan Neppl in den Ring, um den langjährigen Bürgermeister Hermann Brandl zu beerben. Der 32-jährige ist Vorsitzender des SV Arnbruck und sitzt bereits im Gemeinderat.

Dass jeder Bürgermeisterkandidat das Beste für seine Gemeinde will, ist von jedem zu erwarten und bedarf keiner besonderen Würdigung. Damit dies gelingt, ist für Stefan Neppl aber Voraussetzung, dass der kommende Bürgermeister mit allen Gruppierungen im Gemeinderat zusammenarbeitet, um die anstehenden Aufgaben bewältigen zu können. Er möchte dieses vertrauensvolle Miteinander von Hermann Brandl weiterführen, denn nur so können die Herausforderungen der nächsten Jahre gemeistert werden, ist sich der Kandidat sicher.

SPD-Ortsvorsitzender Robert Trum begrüßte im Gasthaus „Zum Dorfwirt“ die SPD Mitglieder und Kandidaten zur Kommunalwahl am 15. März 2020 der Liste SPD/Parteifreie Bürger. Ein besonderer Gruß galt Bürgermeister Hermann Brandl, welcher insgesamt fünf Mal mit hervorragenden Ergebnissen von den Bürgern gewählt wurde. Dies bedeutet, so Neppl, dass in dieser Ära erfolgreich gearbeitet wurde, dass er in der Bevölkerung beliebt sei und sich hohes Ansehen erarbeitet habe. Diese erfolgreiche Arbeit möchte er fortsetzen, aber auch seine eigenen Akzente dabei setzen.

Weiterlesen ...

SPD für schöneres Ortsbild vor Wahlen

illustration wahlplakat bauzaun

Update: Der Antrag wurde vom Gemeinderat mehrheitlich genehmigt. Vielen Dank - für ein besseres Ortsbild während den Wahlen!

Diese Illustration zeigt ein mögliches Konstrukt aus Bauzaunelementen, auf denen Wahlplakate befestigt werden könnten.

Arnbruck. Wenn es nach der Arnbrucker SPD geht und der Gemeinderat einverstanden ist, könnte sich in Wahlkampfzeiten das Ortsbild von Arnbruck zukünftig verschönern.
Bei der Rückbetrachtung der Europawahl in der letzten Vorstandssitzung der Arnbrucker SPD stellte der stellvertretende Ortsvorsitzende Andreas Menacher seinen Antrag vor.

Hintergrund ist, dass im Zuge der Wahlwerbung in regelmäßigen Abständen das Ortsbild von Arnbruck und auch anderen Gemeinden durch Plakatieren von Lichtmasten usw. überhandnimmt und das Ortsbild somit regelmäßig verschandelt wird. Plakate wurden des Öfteren so angebracht, dass Kinder, Spaziergänger sowie Eltern mit ihren Kinderwägen den sicheren Bürgersteig verlassen mussten bzw. behindert wurden.Weiter werden viele dieser Plakate durch Vandalismus oder durch das Wetter zerstört und die Reste liegen auf der Straße bzw. den Bürgersteigen.

Weiterlesen ...

Arnbrucker SPD in bewährter Hand

Neuwahlen beim SPD-Ortsverein Arnbruck - Vorsitzende bestätigt

spd arnbruck vorstandschaft 2018

Die neugewählte Vorstandschaft nimmt das geehrte Mitglied in die Mitte: sitzend v.l.n.r.: Ilse Bielmeier, Hildegard Kollmer, Georg Preiß
stehend: v.l.n.r.: Michael Schröder, Hermann Brandl, Andreas Menacher, Werner Gierl, Robert Trum, Stefan Neppl

Arnbruck. Einstimmig wurde der bisherige SPD-Ortsvorsitzende Robert Trum wieder gewählt. Stellvertreter sind Werner Gierl, Stefan Neppl und Andreas Menacher. Zur Jahreshauptversammlung konnte Robert Trum neben Bürgermeister Hermann Brandl auch Gemeinderätin Margret Kilger begrüßen, die die Neuwahlen souverän leitete.
In seinem Rechenschaftsbericht blickte Trum auf die letzten zwei Jahre zurück. Fünfzehn Punkte konnte er in seinem Tätigkeitsbericht aufzählen. Höhepunkt sei dabei in diesem Jahr ein Info-Abend mit der parlamentarischen Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl gewesen.

Weiterlesen ...

Datenschutz einfach erklärt

Rita Hagl-Kehl bei der Arnbrucker SPD - praxisnahe und verständliche Informationen aus erster Hand

dsgvo info abend 2018

MdB und parlamentarische Staatssekretärin im Ministerim der Justiz und den Verbraucherschutz Rita Hagl-Kehl (2. v. l.) mit Bürgermeister Hermann Brandl (v. l.) SPD-Ortsvorsitzenden Robert Trum und Landtagskandidatin Bettina Blöhm beim Referat über die neue Datenschutz-Grundverordnung im Gasthof „Zum Dorfwirt“ in Arnbruck.

Arnbruck. Ein neues Gesetz geistert durchs Land und verunsichert viele Vereine – die Europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Wie verhalte ich mich als Vereinsvorsitzender richtig? Brauche ich einen Datenschutzbeauftragen? Was muss ich tun, um als Verein nicht mit dem neuen Gesetz in Konflikt zu kommen? Fragen über Fragen.

Um Licht ins Dunkel zu bringen, hat der Arnbrucker SPD-Ortsverein auf Anregung von Kassier Ilse Bielmeier zu einem Info-Abend eingeladen und konnte dafür eine hochrangige und kompetente Referentin gewinnen: Rita Hagl-Kehl, MdB und parlamentarische Staatssekretärin im Bereich Verbraucherschutz. In ihren Zuständigkeitsbereich fällt auch der Datenschutz und somit auch das neue Gesetz. In ihrem Vortrag konnte sie aber viele Ängste zerstreuen und für Klarheit sorgen. Mitgebracht hat sie ihre wissenschaftliche Mitarbeiterin Bettina Blöhm, die als Direktkandidatin für die SPD im Wahlkreis Regen-Freyung kandidiert.
Als einführende Worte erklärte Hagl-Kehl den rund dreißig interessieren Zuhörern, warum der Datenschutz heute so notwendig ist: „Daten können bares Geld wert sein, Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts und wecken dadurch Begehrlichkeiten.“ Internetkonzerne wie Facebook und Google sammeln Unmengen von Daten, um die gewonnenen Informationen weiterverkaufen und somit Geld machen zu können. Sogar Wahlen können durch das Sammeln und durch das gezielte Schalten von Werbung an bestimmte Zielgruppen beeinflusst werden.

Weiterlesen ...

Rita Hagl-Kehl und Bettina Blöhm zu Gast

Parlamentarische Staatssekrtärin und Landtagskandidatin informieren sich über Arnbruck

rita bettina arnbruck 2018

Die Arnbrucker SPD-Spitze empfingen die Staatssekretärin im Ministerium der Justiz und den Verbraucherschutz Rita Hagl-Kehl (4. v. r.) und Landtagskandidatin Bettina Blöhm (links) zu Gesprächen über die Probleme der Gemeinde. Mit dabei waren (v. l.), SPD-Ortsvorsitzender Robert Trum, Andreas Menacher, Stefan Neppl, Bürgermeister Hermann Brandl, Werner Gierl und Michael Schröder. Zum Gruppenfoto wählte man den Brunnen vor dem Rathaus mit dem vom ehemaligen Arnbrucker Künstler Justus Müller geschaffene Skulptur.

Arnbruck. Zu einem Gespräch mit dem Ortsverein hatte der Vorsitzende Robert Trum die parlamentarische Staatssekretärin Rita-Hagl-Kehl, MdB und ihre wissenschaftliche Mitarbeiterin Bettina Blöhm, die für die SPD im Wahlkreis Regen-Freyung kandidiert, eingeladen.

Bei einem kleinen Rundgang durch den Ort gaben die Gemeinderäte Stefan Neppl und Robert Trum einen Einblick

Weiterlesen ...

SPD präsentiert eigene Gemeinde nicht ohne Stolz

SPD-Landtagskandidatin informierte sich über Arnbruck – gute Gespräche mit dem Ortsverein

 bettina bloehm skywalk

Genossen den malerischen Ausblick auf die Zellertalgemeinde von der Aussichtsplattform „Skywalk“:
v.l.n.r.: Werner Gierl, Ortsvorsitzender Robert Trum, Stefan Neppl mit Sophia, Landtagskandidatin Bettina Blöhm und Andreas Menacher

Stark beeindruckt zeigte sich Bettina Blöhm von der Gemeinde Arnbruck. Sie war der Einladung des SPD-Ortsvereins Arnbruck gerne gefolgt und machte einen kleinen Ausflug in die Zellertalgemeinde.

Mit den strukturschwachen Regionen im ländlichen Raum

Weiterlesen ...

Auf eine Zigarette mit Helmut Schmidt

Ehrungen im SPD-Ortsverein Arnbruck

ehrungen 30 jahre 2018

Arnbruck. Zwei treue SPD-Mitglieder des Ortsvereins Arnbruck wurden in der Mitgliederversammlung ausgezeichnet.

Der langjährige SPD-Vorsitzende Edi Reith wurde für seine 30-jährige Mitgliedschaft beim SPD-Ortsverein Arnbruck geehrt, gut 20 Jahre war er als rühriger Ortsvorsitzender aktiv. „Unter Deiner Leitung ist der SPD Ortsverein aufgeblüht, so dass dieser von der Bundes-SPD sogar einmal die Auszeichnung ‚lebendiger Ortsverein‘ erhalten hat“, berichtete Ortsvorsitzender Robert Trum.

Weiterlesen ...